Nutzungsbedingungen
  1. Allgemein

Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen (im Folgenden als „Bedingungen“ bezeichnet) gelten für die Nutzung des von Grano Oy (im Folgenden als „Grano“ bezeichnet) entwickelten und bereitgestellten Service SokoPro.

Der Benutzer muss vor Verwendung des Service SokoPro diese Bedingungen sorgfältig lesen. Diese Bedingungen gelten für alle Benutzeraktionen im Service SokoPro. Der Benutzer verpflichtet sich zur Einhaltung dieser Bedingungen unabhängig von dem Gerät, auf dem der Benutzer den Service SokoPro verwendet. Die Verwendung des Service SokoPro ist nicht zulässig, wenn der Benutzer diesen Bedingungen nicht zugestimmt hat.

Die Bedingungen bestimmen die Rechte und Pflichten der Parteien bezüglich des Service SokoPro. Zusätzlich unterliegt die Verwendung des Service SokoPro allen anderen Bedingungen für den Service SokoPro, die Grano möglicherweise festgelegt und auf seiner Website unter http://www.sokopro.com/ veröffentlicht hat, z. B. den Bedingungen der Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie von Grano. Wenn sich diese Bedingungen und die oben genannten Bedingungen widersprechen, haben diese Bedingungen Vorrang.

  1. Zugriffsrecht und Benutzerrollen im Service SokoPro

Für die Verwendung des Service SokoPro sind die Registrierung und die Entsendung der angeforderten personengebundenen Daten sowie weiterer Identifizierungsinformationen an Grano erforderlich. Erst wenn dies erfolgt ist, können die Benutzer-ID und das Passwort („Benutzer-ID“) für den Service SokoPro erstellt und die Verwendung begonnen werden. Der Benutzer darf seine Benutzer-ID nicht anderen mitteilen. Der Benutzer verpflichtet sich, bei der Registrierung korrekte Informationen anzugeben und diese aktuell zu halten. Grano ist nicht verpflichtet, das Recht der Person zum Repräsentieren eines Unternehmens oder einer Kommunalverwaltung zu überprüfen, wenn die Registrierung beim Service SokoPro erfolgt.

Der Helpdesk und die Softwareentwickler von SokoPro haben die folgenden Aufgaben:

  • Der Helpdesk ist für den technischen Support für SokoPro zuständig.
  • Die SokoPro-Softwareentwickler sind für die Produktinstandhaltung und -entwicklung zuständig.
  • Der Helpdesk kann auf Grundlage einer Vereinbarung mit dem Auftraggeber einem Projekt neue Benutzer hinzufügen.
  • Der Helpdesk ist für das Öffnen neuer Projekte zuständig.
  • Der Helpdesk ist für das Schließen und Archivieren von Projekten zuständig. Die oben genannten Maßnahmen werden immer auf Antrag des Auftraggebers ausgeführt.
  • Der Helpdesk fügt auf Antrag des Auftraggebers neue Funktionen für Projektbenutzer hinzu.

Die Rolle des Projektadministrators ist wie folgt definiert:

  • Der Projektadministrator ist ein SokoPro-Benutzer, der vom Auftraggeber ernannt wurde.
  • Der Projektadministrator besitzt die vollständigen Rechte zum Anzeigen sämtlicher Inhalte des betreffenden Projekts.
  • Der Projektadministrator kann dem Projekt weitere Benutzer hinzufügen.
  • Der Projektadministrator kann die Verzeichnisstruktur des Projekts nach eigenem Ermessen ändern.
  • Der Projektadministrator definiert die Verzeichnisrechte der Benutzer im Projekt. Es gibt vier Typen von Verzeichnisrechten: keine Rechte, Leserechte, Bearbeitungsrechte und Löschrechte.
  • Der Projektadministrator kann alle für sein Projekt bestehenden Rechte nutzen.
  • Der Administrator kann den Parteien im Projekt Rechte hinzufügen.

Die Rolle des Benutzers ist wie folgt definiert:

  • Der Benutzer ist für das Entwerfen und Speichern von Plänen gemäß den vereinbarten Anweisungen zuständig.
  • Der Benutzer ist für die Gültigkeit, Aktualisierung und Löschung der Dateien verantwortlich.
  • Der Benutzer arbeitet im Projekt innerhalb des Rahmenwerks der Rechte und Funktionen,
    die vom Auftraggeber definiert wurden.
  • Der Benutzer kann vom lokalen Projektadministrator für das Projekt oder vom SokoPro Helpdesk weitere Rechte anfordern, sofern mit dem Auftraggeber gesondert vereinbart.
  • Die SokoPro-Rechte sind immer projektspezifisch.
  • Standardmäßig kann jeder Benutzer Aufträge aus dem betreffenden Projekt kopieren..
  • Die SokoPro-Benutzer-IDs gelten für jeweils eine Person. Die Benutzer können im Fall von Problemen den SokoPro Helpdesk kontaktieren.
  • Der Kunde muss sicherstellen, dass er über die erforderlichen Rechte zum Speichern von Dateien im System verfügt. Der Kunde ist für die Immaterialgüterrechte und die Folgen ihrer Übertretung verantwortlich.

 

Grano entwickelt den Service SokoPro und seine Funktionen ständig weiter und bietet diesen Service und seine Inhalte stets so an, wie sie verfügbar sind. Grano ist berechtigt, die Funktionen und Inhalte des Service SokoPro ohne eine gesonderte Genehmigung zu ändern.

  1. Verantwortung des Benutzers für die Verwendung des Service SokoPro

Der Benutzer muss seine Benutzer-ID und sein Passwort sorgfältig aufbewahren, um eine unberechtigte Verwendung zu verhindern, und Grano unverzüglich von einem Missbrauch der Benutzer-ID oder des Passworts benachrichtigen, von dem er Kenntnis erlangt.

Der Benutzer kann die Registrierung jederzeit beenden. Nach der Beendigung der Registrierung hat er keinen Zugriff mehr auf den Service SokoPro. Durch das Entfernen der Software vom Gerät des Benutzers wird dessen Registrierung nicht beendet. Der Benutzer muss stattdessen Grano über das Beenden seiner Registrierung benachrichtigen, indem er eine Nachricht an die am Ende dieser Bedingungen angegebene E-Mail-Adresse sendet. Grano kann die Registrierung des Benutzers beenden oder seinen Zugriff auf einige Teile von SokoPro beschränken, wenn Grano aus berechtigtem Grund annimmt, dass der Benutzer gegen diese Bedingungen verstößt oder dass seine Benutzer-ID Dritten bekannt gegeben wurde.

  1. Umgang mit personenbezogenen Informationen

Grano als Datenverantwortlicher für sein Kundenregister behandelt personenbezogene Daten gemäß den jeweils gültigen Datenschutzgesetzen. Die personenbezogenen Daten des Benutzers werden gemäß der Datenschutzrichtlinie des Kundenregisters verarbeitet und offengelegt. Die Datenschutzrichtlinie kann über den folgenden Link im unteren Bereich der SokoPro-Website aufgerufen werden.

https://www.sokopro.com/de/datenschutzrichtlinie/
https://www.sokopro.com/de/cookie-richtlinie/

  1. Rechte und Beschränkungen bezüglich der Verwendung des Service SokoPro

Grano gewährt dem Benutzer das beschränkte, nicht ausschließliche und nicht übertragbare Nutzungsrecht am Service SokoPro.

Der Service SokoPro darf nur gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen und jeweils geltenden Rechten sowie ggf. eigenen Anweisungen und Bedingungen im Service SokoPro verwendet werden.

Der Benutzer ist berechtigt, den Service SokoPro anzuzeigen und zu durchsuchen und die Funktionen in diesem zu verwenden. Der Benutzer darf den Service SokoPro auf keinerlei Weise bearbeiten oder kopieren oder den Service SokoPro oder Teile davon – unverändert oder in bearbeiteter Form – teilen, verteilen, übertragen, öffentlich darstellen oder auf sonstige Weise veröffentlichen.

Der Benutzer darf den Service SokoPro nicht für (i) illegale oder unangemessene Aktionen oder Aktionen, die dem Verwendungszweck des Service SokoPro widersprechen, für (ii) Aktionen mit dem Zweck, die Ausführung des Service SokoPro zu unterbrechen, die Möglichkeiten der Benutzer zur Verwendung des Service SokoPro zu beschränken oder die Ausführung des Service SokoPro auf sonstige Weise zu unterbrechen, oder für (iii) die Verbreitung von Falschinformationen verwenden.

Grano ist berechtigt, jederzeit und ohne Ankündigung die Funktionen oder die Verwendung des Service SokoPro zu beschränken oder zu ändern sowie z. B. in den folgenden Situationen den Zugriff des Benutzers auf den Service SokoPro zu unterbinden:

  1. Der Benutzer versucht, die Website, das Datensystem, das Netzwerk oder den Service zu beschädigen oder zu behindern oder nimmt an entsprechenden Aktionen teil.
  2. Der Benutzer versucht, den Service zu verwenden, um Material zu senden oder zu teilen, das Viren, Trojaner, Würmer, beschädigte Dateien oder Programme enthält, die das Eigentum einer Person beschädigen oder den Betrieb des Computers einer Person stören können.
  3. Der Benutzer erstellt anonyme Benutzer-IDs. Bitte beachten Sie, dass das Erstellen anonymer Benutzer-IDs in der Softwaredatenbank und das Teilen der anonymen ID mit einer dritten Partei gegen die Best Practices für Informationssicherheit verstößt.
  4. Der Benutzer erstellt im Projekt ein Multiprojekt. Jedes Projekt muss als separates Projekt geöffnet werden.
  5. Der Benutzer untersucht, dokumentiert oder testet die Schwachstellen des SokoPro-Systems oder Netzwerks
  6. Der Benutzer schaltet das Sicherheits- und Überprüfungsverfahren des Service SokoPro aus oder umgeht es.
  7. Der Benutzer wird zur Verantwortung gezogen, wenn er einen Benutzer, einen Host oder ein Netzwerk durch das Senden eines Virus, durch Überlastung oder mit einem Denial-of-Service-Angriff durch das Senden von Junk-E-Mails oder das Überfluten eines Abschnitts des Service SokoPro mit Nachrichten unterbricht.
  8. Der Benutzer verwendet den Service, sucht Benutzer-IDs oder erstellt einen Benutzer ID in den SokoPro-Services über eine Schnittstelle, die nicht öffentlich unterstützt wird (z. B. systematisches Suchen von Daten oder Erstellen großer Mengen von Benutzer-IDs).
  9. Der Benutzer sendet geänderte, betrügerische oder falsche Quellinformationen oder führt Fälschungen oder Phishing durch.
  10. Der Benutzer vermarktet ohne ordnungsgemäße Berechtigung Produkte/Services oder wirbt ohne ordnungsgemäße Berechtigung für Produkte/Services, die nicht seine eigenen Produkte/Services sind.
  11. Der Benutzer verkauft Services, ohne eine spezielle Berechtigung dafür zu besitzen
  12. Der Benutzer veröffentlicht oder teilt Materialien, die illegal, pornografisch oder obszön sind oder die extreme gewalttätige oder terroristische Inhalte, einschließlich terroristischer Propaganda, aufweisen.
  13. Der Benutzer offenbart Intoleranz oder Hass gegen eine Person oder Personengruppe aufgrund von Rasse, Religion, Volkszugehörigkeit, Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung oder Behinderung.
  14. Der Benutzer verstößt gegen Gesetze, indem er z. B. betrügerische, anstößige oder irreführende Materialien speichert, veröffentlicht oder teilt.
  15. Der Benutzer verletzt die Privatsphäre oder Rechte von Anderen.

Grano gewährt dem Benutzer keine anderen Rechte am Service SokoPro als die in diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen genannten Rechte. Der Benutzer entbindet Grano und seine Konzernunternehmen sowie alle ihre Führungskräfte, Mitarbeiter und anderen Vertreter von der Haftung für Ansprüche aufgrund der Verwendung des Service SokoPro durch den Benutzer.

  1. Gewerbliche Schutz- und Urheberrechte

Der Service SokoPro ist das Eigentum von Grano und seiner Kooperationspartner, und er ist durch Urheberrechtsgesetze und internationale Abkommen zu geistigem Eigentum geschützt. Sämtliche gewerblichen Schutz- und Urheberrechte in Verbindung mit dem Service SokoPro gehören Grano, seinen Kooperationspartnern oder anderen im Service SokoPro angegebenen Parteien.

  1. Bekanntmachungen

Grano veröffentlicht möglicherweise von Zeit zu Zeit im Service SokoPro Bekanntmachungen oder sendet den Benutzern Bekanntmachungen zum Service SokoPro an die vom Benutzer angegebene E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Bekanntmachungen gelten innerhalb von sieben (7) Tagen nach dem Senden an den Benutzer oder dem Bereitstellen im Service SokoPro als empfangen. Wenn der Benutzer zu diesem Zeitpunkt den Service SokoPro weiter verwendet, wird davon ausgegangen, dass er die Informationen empfangen hat, unabhängig von der Art ihrer Übermittlung.

  1. Verfügbarkeit und technische Anforderungen des Service SokoPro

Für die Verwendung des Service SokoPro ist es möglicherweise erforderlich, bestimmte von Grano oder einer dritten Partei erstellte Software herunterzuladen. Der Service SokoPro, einige seiner Funktionen sowie der Betrieb des Service SokoPro hängen möglicherweise von Netzwerkverbindungen, der Kompatibilität von Geräten und unterstützten Inhaltsformaten ab. Grano veröffentlicht hin und wieder Updates, die Benutzer auf ihr Gerät herunterladen sollten, nachdem sie benachrichtigt wurden, da andernfalls der Service SokoPro möglicherweise nicht mehr verwendet werden kann.

Die Verfügbarkeit des Service SokoPro kann variieren, und der Service, einschließlich seiner Sprachversionen und geografischen Verbreitung, wird nach eigenem Ermessen von Grano bereitgestellt. Grano kann den Service SokoPro nach eigenem Ermessen ändern und reparieren sowie vollständig oder teilweise einstellen und die Verwendung des Service SokoPro z. B. für die Dauer von Wartungsarbeiten unterbrechen.

  1. Haftungsbeschränkung

Grano ist bestrebt, den Service SokoPro den Benutzern ohne Unterbrechung zur Verfügung zu stellen. Jedoch gibt Grano keinerlei Garantien zur Funktionalität oder den Inhalten des Service SokoPro, sondern stellt sie ohne Mängelgewähr bereit.

Grano ist nicht für die unterbrechungsfreie, zeitgerechte oder einwandfreie Verfügbarkeit des Service SokoPro verantwortlich. Grano ist auch nicht für die Gültigkeit, Zuverlässigkeit, für Fehler, Unzulänglichkeiten, Ungenauigkeiten oder andere Fehler sowie die Verletzung von Rechten in den über den Service SokoPro übertragenen Informationen und Inhalten verantwortlich. Der Service SokoPro, sein Betrieb und einige seiner Funktionen hängen möglicherweise von Netzwerkverbindungen, der Kompatibilität von Geräten und unterstützten Inhaltsformaten ab.

Grano ist für keine direkten oder Folgeschäden (einschließlich von Schäden durch den Verlust von Geschäftsmöglichkeiten, Verträgen, Erlösen oder Informationen oder durch die Unterbrechung der Geschäftstätigkeit) verantwortlich, die durch die Verwendung des Service SokoPro oder seiner Inhalte oder die nicht bestehende Möglichkeit zur Nutzung des Service oder seiner Inhalte oder jede andere Art der Nutzung oder mangelnden Nutzung des Service SokoPro oder seiner Inhalte verursacht werden; dies gilt unabhängig davon, ob der Schaden auf einem Vertrag, der Verletzung von Rechten, Fahrlässigkeit oder anderen Gründen basiert, selbst wenn Grano zuvor von der Möglichkeit eines solchen Schadens unterrichtet wurde.

Die Haftung von Grano ist jedenfalls stets auf die in den zwingenden gesetzlichen Bestimmungen angegebene maximale Haftung beschränkt.

  1. Änderungen an diesen Bedingungen

Diese Bedingungen treten am 14. März 2019 in Kraft und bleiben bis auf Weiteres gültig. Grano behält sich vor, nach eigenem Ermessen Änderungen an diesen Bedingungen vorzunehmen. Sämtliche Änderungen an diesen Bedingungen treten in Kraft, nachdem sie dem Benutzer im Service SokoPro oder auf sonstige Weise mitgeteilt wurden, und sie werden anschließend auf die Benutzervorgänge im Service SokoPro angewendet.

  1. Gültigkeit der Bedingungen

Wenn ein Teil dieser Bedingungen als aus irgendwelchen Gründen rechtswidrig oder nicht vollstreckbar erachtet wird, bleibt dies ohne Auswirkung auf die Gesetzmäßigkeit oder Vollstreckbarkeit der restlichen Teile dieser Bedingungen.

  1. Geltendes Recht und Streitbeilegungsverfahren

Die Verwendung des Service SokoPro und diese Bedingungen unterliegen finnischen Gesetzen, mit Ausnahme von Anküpfungsregeln. Die Parteien müssen versuchen, Unstimmigkeiten nach Möglichkeit auf dem Verhandlungsweg beizulegen. Wenn innerhalb einer angemessenen Zeit keine Einigung erzielt wird, werden die Rechtsstreitigkeiten am Landgericht Helsinki als Gericht erster Instanz beigelegt.

  1. Kontaktinformationen

Der Service wird von Grano Oy gewartet und angeboten. Die Unternehmens-Identifikationsnummer von Grano Oy lautet 2197935-0.

Anfragen zu den obigen Inhalten können per E-Mail an folgende Adresse gesendet werden:

helpdesk@sokopro.fi

Sie können Ihre Anfrage auch an die folgende Anschrift senden:

Grano Oy / SokoPro / Palveluehdot,

Vesikuja 4, 02200 Espoo, Finnland